Bewerbungsanschreiben

Das Bewerbungsanschreiben ist der wichtigste Teil Ihrer Bewerbungsunterlagen. Es ist das erste Dokument, das der Personaler in der Hand hält und liest. In der Regel entscheidet er in wenigen Minuten, ob Sie als Bewerber in Frage kommen und er Ihre Unterlagen weiter studiert, oder ob die Bewerbung ausscheidet.

Die formalen Aspekte

Das Anschreiben sollte idealerweise nicht länger als eine Seite sein, optisch in dem gleichen Layout wie der Lebenslauf (Seitenränder, Schriftart etc.). Es sollte Ihre vollständigen Kontaktdaten enthalten sowie die korrekte und vollständige Anschrift.

Der Text

Einen gut formulierten Text zu erstellen dauert Zeit, besonders, wenn man nicht viel Übung darin hat. Planen Sie für Ihr erstes Anschreiben ca. 8 – 10 Stunden Zeit ein, erstellen Sie einen Rohentwurf, den Sie nach und nach „zurecht feilen“. Verwenden Sie kurze, leicht verständliche Sätze – ein Personaler liest vielleicht 30 – 50 Bewerbungen, lange komplizierte Satzstellungen sind langweilig und ermüdend!

Die Struktur

Der Aufbau Ihres Anschreibens ist idealerweise folgender

  • Betreff
  • Einleitungssatz
  • Informationen zur eigenen Person, Werdegang
  • Angaben zum Gehalt, Eintrittstermin
  • Schluss

Wählen Sie einen Betreff – ohne das Wort „Betreff“ zu erwähnen.

Der Einstiegssatz ist sicherlich der schwierigste des ganzen Anschreibens. Stellen Sie möglichst einen Bezug zwischen Ihrer Qualifikation und der ausgeschriebenen Stelle bzw. des Unternehmens dar. Erklären Sie, warum Sie zum Unternehmen passen. Recherchieren Sie vorher möglichst genau über das Unternehmen, dann finden Sie Fakten, mit denen Sie sich gut identifizieren können und als Argumente anbringen können.

Es folgt der Teil, in dem Sie einen KURZEN Abriss zu Ihrer Person und Ihrem Werdegang schildern. Gehen Sie auf die Angaben in der Stellenausschreibung und auf einzelne Anforderungen ein, die Sie erfüllen. Belegen Sie diese mit Beispielen. Auch persönliche Eigenschaften wie stressresistent, teamorientiert, selbständig können Sie aufführen – belegen Sie auch diese mit konkreten Beispielen.

Falls in der Stellenausschreibung gewünscht, geben Sie einen Gehaltswunsch an und nennen Sie ihr frühestmöglichen Eintrittstermin.

Im Schlussteil bekräftigen Sie Ihr Interesse an der ausgeschriebenen Position.  „Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse an einem persönlichen Kennenlernen geweckt und freue mich darauf.“

Nachdem Sie Ihr Anschreiben fertig gestellt haben, checken Sie alles nochmals ganz genau. Lassen Sie Ihren Text möglichst auch von einer weiteren Person checken.

Angebot: UPGREAT erstellt, optimiert oder analysiert Ihre Bewerbungsunterlagen


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 17.09.2012.
  • Marion Schomacher

    Die Inhaberin der Website upgreat.de

    Marion Schomacher ist Geschäftsführerin von UPGREAT®. Als BDVT zertifizierte Trainerin, Beraterin und Coach hat sie sich nicht nur auf Business-, Führungskräfte- und Karriere-Coaching spezialisiert, sondern bietet auch Seminare und Workshops zu Themen wie Kommunikation, Konflikt-Management, Softskills, und Teamentwicklung. Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung in einem international agierenden Umfeld.