Konfliktmanagement

Konflikte werden von den meisten Menschen als unangenehm empfunden, denn jeder hat schon mal Konflikte erlebt, in deren Verlauf er Niederlagen oder Verletzungen hinnehmen musste. Auch wenn sie ein „schlechtes Image“ haben, sind Konflikte der Motor für positive Veränderungen.

„Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht!“ (Johann Wolfgang von Goethe). Unterschiedliche Sichtweisen und Meinungen geben Impulse zur Weiterentwicklung. Man sucht gemeinsam neue Wege und Ideen. Ein Leben ohne Gegensätze, Spannungen oder Konflikte wäre langweilig und unproduktiv. Konflikte bieten Entwicklungschancen für jeden einzelnen, für Teams und Unternehmen.

Im beruflichen Kontext werden Konflikte gern vermieden, verdrängt und unter den Teppich gekehrt. Werden sie ignoriert, schwelen sie weiter und wachsen. Sie rauben Energie, denn die Konfliktparteien konzentrieren sich nicht mehr nur auf ihre Arbeit, sondern auf den Konflikt. Andere Personen und Gruppen werden schnell mit in den Konflikt hinein gezogen, und so haben ungelöste Konflikte auch immer einen negativen Einfluss auf den Erfolg eines Teams – oder eines Unternehmens. Wenn ein Konflikt aber gelöst wurde, dann können die Arbeitsbeziehungen vertieft und verbessert werden – Konfliktlösung schafft somit eine gute Basis für eine bessere Zusammenarbeit.

Gerade in Unternehmen ist ein konstruktiver Umgang mit Konflikten d.h. eine Konfliktkultur wichtig für eine gute Arbeitsatmosphäre. Kreatives Konfliktmanagement bedeutet, dass man einen Konflikt als ein Problem versteht, dass immer alle Seiten betrifft und für das es gemeinsam eine Lösung zu finden gilt.

Konfliktfähigkeit ist eine wichtige Schlüsselkompetenz im Arbeitsleben und somit eine unverzichtbare Kompetenz für eine Führungskraft. Konfliktmanagement-Seminare schulen Führungskräfte und Mitarbeiter darin, Konflikte im Vorfeld zu vermeiden, sie, wenn sie auftreten, zu erkennen, die Ursachen zu analysieren und den Konflikt gemeinsam mit den Betroffenen konstruktiv zu lösen. Es geht dabei nicht nur um das theoretische Wissen über Konfliktdynamiken und Konfliktarten, sondern besonders um die Reflektion des eigenen Konfliktverhaltens, der eigenen Einstellung zu Konflikten bis hin zum konstruktiven Ansprechen von Konflikten und der Moderation von Konfliktgesprächen. Das Wissen, das vermittelt wird und die Übungen, die angeboten werden, sind eine gute Basis dafür, sicher und souverän mit Konflikten um zu gehen und sie als Chance zur Weiterentwicklung zu begreifen.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 30.11.2012.
  • Marion Schomacher

    Die Inhaberin der Website upgreat.de

    Marion Schomacher ist Geschäftsführerin von UPGREAT®. Als BDVT zertifizierte Trainerin, Beraterin und Coach hat sie sich nicht nur auf Business-, Führungskräfte- und Karriere-Coaching spezialisiert, sondern bietet auch Seminare und Workshops zu Themen wie Kommunikation, Konflikt-Management, Softskills, und Teamentwicklung. Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung in einem international agierenden Umfeld.