Online-Coaching: Coaching in einer sich immer schneller drehenden Welt

Online CoachingIn einer Welt, in der alles immer schneller geht und immer häufiger Geschäfte und Kontakte rein virtuell abgewickelt werden, taucht auch immer häufiger der Begriff des Online-Coachings auf. Beratung und Unterstützung, bisher traditionell durch persönliche Treffen durchgeführt, werden nun ins Netz verlegt. Beratung bei allen Arten von Problemen und Hilfe bei der Aneignung von Kompetenzen sind heute auch über das Internet möglich. Doch ist es möglich, Menschen zu helfen, ohne sie jemals persönlich getroffen zu haben? Darüber gibt es geteilte Meinungen.

Möglichkeiten und Grenzen des Online-Coachings

Die Idee des Coachings auf virtuelle Art ist umstritten. Coachs wie Klienten fragen sich wie Hilfestellung möglich ist, ohne den anderen persönlich zu kennen. Oh  ne ihn je gesehen zu haben, und ohne sich je ein eigenes Bild gemacht zu haben. Denn für Coaching gibt es keinen Masterplan, jeder Klient ist anders und benötigt individuelle Unterstützung. Ohne sich getroffen zu haben ist es schwierig, den anderen einzuschätzen. Und damit natürlich auch, ein wirksames Coaching zu planen und durchzuführen. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Coach die Fortschritte seines Klienten ohne persönlichen Kontakt nicht sicher nachvollziehen kann.
Andererseits bietet Online-Coaching auch einige Vorteile gegenüber dem traditionellen „face-to-face“-Coaching. So können Sitzungen unabhängig von Ort und Zeit abgehalten werden, auch unterwegs. Nötig ist lediglich ein Laptop oder Smartphone mit Internetanbindung, um E-Mails versenden zu können und vielleicht einen Videochat zu starten. Daraus resultiert natürlich auch eine Kosten- und Zeitersparnis, da sich Coach und Klient die Anfahrtswege zu einem Büro oder anderen Treffpunkten sparen. Stattdessen kommunizieren sie in einem virtuellen Raum, erreichbar nur mit ein paar Klicks.

Eignung dieses Konzepts

Grundsätzlich kann jeder an einem Online-Coaching teilnehmen, der dies wünscht oder einfach mal ausprobieren möchte. Oft wird dieses Konzept von Berufstätigen genutzt, die sich zuhause oder direkt an ihrem Arbeitsplatz beraten lassen möchten. Da dieses Konzept des Coachings jedoch ziemlich schreibintensiv ist, sollten die Klienten eine gewisse Affinität zur schriftlichen Kommunikation mitbringen.

Wie bereits erwähnt, treffen beim Online-Coaching der Klient und der Coach in der Regel nicht aufeinander. Die Nachteile dessen kennen Sie bereits, doch genau dies kann auch ein Vorteil sein. Coachs können helfen persönliche Probleme zu überwinden, und schriftlicher Verkehr kann es erleichtern, über diese Probleme zu berichten. Doch gerade emotionale Probleme oder Beziehungsprobleme erfordern oft einen persönlichen Kontakt, um ein entsprechendes Vertrauensverhältnis herstellen zu können.

Verbreitung von Online-Coaching

Auch wenn das Konzept des Online-Coachings auf dem Vormarsch ist, nicht überall findet es den gleichen Zuspruch wie klassisches „face-to-face“-Coaching. Unterschiede bestehen beispielsweise zwischen der Bevölkerung in Deutschland und der in den USA. In Deutschland ist das Konzept nicht so weit verbreitet, hier ziehen die Klienten den persönlichen Kontakt zu ihrem Coach vor. In den USA hingegen ist es wesentlich verbreiteter, sich über das Internet beraten und unterstützen zu lassen. Dies liegt vielleicht daran, dass die USA so viel größer als Deutschland ist, und die Anfahrtswege unter Umständen ziemlich lang wären.

Eine denkbare Variante ist, den Coachingprozess mit einem persönlichen Gespräch zu starten und dann „virtuell“ fortzusetzen. Dadurch kann ein erster Kontakt aufgebaut werden, Vertrauen geschafft werden, welches eine gute Basis ist für den weiteren Coachingprozess.

Foto: © vege – Fotolia.com


Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Coaching.
  • Marion Schomacher

    Die Inhaberin der Website upgreat.de

    Marion Schomacher ist Geschäftsführerin von UPGREAT®. Als BDVT zertifizierte Trainerin, Beraterin und Coach hat sie sich nicht nur auf Business-, Führungskräfte- und Karriere-Coaching spezialisiert, sondern bietet auch Seminare und Workshops zu Themen wie Kommunikation, Konflikt-Management, Softskills, und Teamentwicklung. Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung in einem international agierenden Umfeld.   

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.