Was bringt Coaching für Führungskräfte? – Hype ohne Nutzen?

CoachingWas bringt Coaching für Führungskräfte? Macht man da nur mit, weil mittlerweile schon immer und überall gecoacht wird? Haben gute Führungskräfte Coaching überhaupt nötig? All diese Fragen werden immer wieder heiß diskutiert, aber gibt es überhaupt eine allgemein gültige Antwort?

Was ist Coaching?

Kurz gesagt bedeutet Coaching nichts anderes, als unter Anleitung einer kompetenten Person mit entsprechender Ausbildung (Coach) seine persönlichen Kompetenzen mittels verschiedener Methoden weiter zu entwickeln um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Das Coaching kann auf unterschiedliche Soft Skills wie Selbstmanagement, Führungsverhalten oder auch soziale und kommunikative Kompetenzen abzielen.

Wer darf coachen?

Grundsätzlich darf jedermann Coaching anbieten, allerdings sollte man den Hintergrund eines Coaches gründlich checken, bevor man ihn engagiert. Es gibt mehrere Ausbildungsschienen, im Endeffekt sollte aber auch die zwischenmenschliche Chemie mit entscheiden.

Brauchen Führungskräfte Coaching?

Eine Führungskraft hat nicht zufällig ihre Position im Unternehmen inne. Mit Führungsaufgaben werden Personen betraut, die auch über entsprechende Qualifikationen verfügen. Neben den fachlichen Qualifikationen, die natürlich auch wichtig sind, gibt es für Führungskräfte noch einige Kriterien mehr. Das sind unter anderem soziale Kompetenzen, Durchsetzungsvermögen, Zielstrebigkeit und vernetztes Denken. Diese Aufzählung lässt sich noch beliebig lange fortsetzen, je nach Managementebene sind manche Eigenschaften wichtiger als andere.

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind im mittleren Management eines großen Unternehmens tätig. Aus Gründen der wirtschaftlichen Entwicklung muss Personal abgebaut werden. Ihre Aufgabe soll sein jene Mitarbeiter auszuwählen, denen gekündigt werden soll. Es mag Menschen geben die mit dieser Aufgabe recht unbeeindruckt umgehen, die Mehrheit wird aber mit diesem Auftrag nicht sehr glücklich sein. In einer solchen Situation ist die Begleitung durch einen Coach sehr hilfreich. Ein Coach kann Ihnen in dieser Situation dabei helfen, nicht nur die richtigen Worte zu finden sondern auch den psychischen Druck, den diese Situation erzeugt, zu mindern.

Ebenfalls ratsam, sich Hilfe von außen zu holen ist es, wenn man immer wieder in Situationen und Konflikten feststeckt und den berühmten Tunnelblick bemerkt. Unter Anleitung eines Coaches findet man neue Perspektiven und Lösungswege.

Coaching hilft der Führungskraft zu reflektieren. Der Coach agiert als „Spiegel“ und liefert den Blick von außen, der einem als Führungskraft oft verloren geht.

Foto: © Coloures-pic – Fotolia.com


Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Coaching.
  • Marion Schomacher

    Die Inhaberin der Website upgreat.de

    Marion Schomacher ist Geschäftsführerin von UPGREAT®. Als BDVT zertifizierte Trainerin, Beraterin und Coach hat sie sich nicht nur auf Business-, Führungskräfte- und Karriere-Coaching spezialisiert, sondern bietet auch Seminare und Workshops zu Themen wie Kommunikation, Konflikt-Management, Softskills, und Teamentwicklung. Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung in einem international agierenden Umfeld.   

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.