Erfolgreiches Employer Branding – Mit der Marke gute Mitarbeiter gewinnen

Magnet, Employer BrandingIm Kampf um gutes Personal spielt die Marke zunehmend eine entscheidende Rolle. Denn nicht nur Kunden vertrauen dem Image und der Qualität einer Marke, auch für Mitarbeiter ist der Wunsch, bei einem bestimmten Arbeitgeber tätig zu werden, wichtig. Das neue Zauberwort lautet Employer Branding, was nichts anderes meint, als dass Unternehmen ihr eigenes Profil als Arbeitgeber gezielt aufbauen und wie eine Marke behandeln, um so die besten Mitarbeiter zu finden und zu halten.

Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke erfolgreich konzipieren

Jedes erfolgreiche Employer Branding beginnt mit der Zielsetzung, im Kern ein unverwechselbares, authentisches, greifbares und emotional treffendes Image aufzubauen. Eine Eigen- und Fremdbildanalyse hilft Ihnen dabei, Ihr derzeitiges Arbeitgeberprofil besser kennen zu lernen. Insbesondere Differenzen zwischen der Eigen- und Fremdwahrnehmung sind wichtig, um die nötigen Korrekturen herbeiführen zu können.

Als hilfreiches Instrument für Analysen dienen semantische Differentiale, die Ihnen Stärken-/Schwächenprofile in folgenden wichtigen Bereichen ermöglichen.

  • Ihr derzeitiges Image als Arbeitgeber
  • Die Vor- und Nachteile Ihres Rufs als Arbeitgeber gegenüber dem Wettbewerb
  • Die Strukturen und das Betriebsklima in Ihrem Unternehmen

Beziehen Sie in die Analyse sowohl Mitarbeiter als auch Mitglieder der Geschäftsleitung sowie sämtliche Bereiche Ihres Unternehmens ein. So können im Rahmen von Brainstormings wichtige Attribute für die Fragebatterien erarbeitet werden, beispielsweise traditionell, unkonventionell, verantwortungsbewusst, leger, loyal, modern, innovativ etc.

Externe Daten gewinnen Sie durch die laufende Befragung von Bewerbern oder einen Fragebogen auf der Karriereseite Ihres Webauftritts. Darüber hinaus kann die Teilnahme an Arbeitgeberrankings weitere Erkenntnisse über das Image Ihres Unternehmens als Arbeitgeber bieten.

Die Merkmale Ihrer Arbeitgebermarke

Wie jede Konsumentenmarke lebt auch Ihre Arbeitgebermarke von den individuellen Merkmalen. Die Markenpersönlichkeit wird durch die Kernwerte ausgedrückt. Verleihen Sie Ihrem Unternehmen lebendigen Esprit und statten Sie es mit dem nötigen Wir-Gefühl aus, das Mitarbeiter zu Leistung und Identifikation anspornt. Der sprachliche Umgang innerhalb des Unternehmens findet seine Fortsetzung bei der Ansprache neuer Mitarbeiter. Die Tonalität macht den Unterschied, denn sie kann förmlich oder leger sein. In einem zeitgemäß geführten Unternehmen halten sich formelle und informelle Aspekte die Waage. Die Unverwechselbarkeit Ihrer Arbeitgebermarke findet Ihren Niederschlag in der Basisbotschaft, der Nutzenbotschaft und einem Reason Why. Erarbeiten Sie eine grundlegende Botschaft an Ihre potentiellen Mitarbeiter. Stellen Sie Bewerbern deutlich dar, welchen besonderen Nutzen eine Mitarbeit in Ihrem Unternehmen bietet und begründen Sie diesen Vorteil.

Kernmaßnahmen für den Aufbau Ihres Bekanntheitsgrades

Um die neuen Eckpunkte Ihres Employer Brandings nach innen und außen zu kommunizieren, packen Sie ein Maßnahmenbündel, das mehr enthält als bloße Anzeigen.

  • Formulieren Sie einen passenden Slogan.
  • Verknüpfen Sie die sachliche und emotionale Ebene.
  • Fassen Sie Ihre Kernaussagen nachvollziehbar zusammen.
  • Bleiben Sie glaubwürdig, das heißt vermeiden Sie Übertreibungen und falsche Versprechungen.
  • Bleiben Sie als Arbeitgeber präsent.

Verschiedene Kommunikationskanäle unterstützen erfolgreiches Employer Branding

Beschränken Sie sich bei der Kommunikation nicht auf ein Medium, sondern wählen Sie entsprechend Ihrer Unternehmensphilosophie und den erarbeiteten Kernaussagen möglichst viele verschiedene Kanäle. Die nachfolgenden Beispiele dienen als Anregungen für stetige Präsenz als begehrter Arbeitgeber mit Profil:

  • die eigene Karrierewebseite, auf der ständig Stellen angeboten werden sollten.
  • die Einbindung in die Stellenanzeigen auf Branchenseiten
  • die Teilnahme an Jobbörsen oder Karrieremessen
  • die Teilnahme an Arbeitgeberwettbewerben
  • durch Presseberichte über ausgezeichnete Mitarbeiter Ihres Unternehmens.
  • die Arbeit mit Social Media, insbesondere facebook und Twitter.

Foto: © Trueffelpix – Fotolia.com

  • Marion Schomacher

    Die Inhaberin der Website upgreat.de

    Marion Schomacher ist Geschäftsführerin von UPGREAT®.
    Als BDVT zertifizierte Trainerin, Beraterin und Coach hat sie sich nicht nur auf Business-, Führungskräfte- und Karriere-Coaching spezialisiert, sondern bietet auch Seminare und Workshops zu Themen wie Kommunikation, Konflikt-Management, Softskills, und Teamentwicklung. Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung in einem international agierenden Umfeld.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.