Employee Engagement

Mitarbeiter besser einbinden: Employee Engagement

,

Ein gutes Employee Engagement führt zu Steigerungen des Umsatzes und fördert das Wachstum in einem Unternehmen. Engagierte und zufriedene Mitarbeiter arbeiten produktiver und effektiver als unmotiviertes Personal. Deshalb sollten Unternehmen durch geeignete Maßnahmen versuchen, das Engagement der Mitarbeiter zu erhöhen.

Was ist Employee Engagement?

Employee Engagement (Mitarbeiterengagement) beschreibt die Verknüpfung zwischen dem Unternehmen und den einzelnen Mitarbeitern. Hierbei geht es in erster Linie um die jene Frage, wie motiviert die Mitarbeiter bei der Realisierung der Unternehmensziele sind, mitzuwirken. Die Mitarbeitermotivation setzt sich aus drei generellen Bereichen zusammen. Im kognitiven Bereich wird erfragt, wie der Mitarbeiter über das Unternehmen denkt und ob dieser die Werte der Organisation mitträgt.

Der emotionale Aspekt erklärt, wie sich der Angestellte bei seiner Arbeit fühlt und ob er mit der Arbeitsumgebung sowie den Aufgaben zufrieden ist.

Der Verhaltensorientierung stellt die Frage, ob der Mitarbeiter seine Aufgaben motiviert und engagiert erledigt und ob er sich dem Unternehmen gegenüber treu verhält.

Die Bedeutung der Work-Life-Balance

Eine gute Work-Life-Balance kann den Mitarbeitern helfen, die eigenen Batterien wieder aufzuladen. So können die Arbeitgeber darauf achten, dass vor allem Angestellte im digitalen Umfeld die nötigen Auszeiten bekommen, um Abstand zu ihrem Arbeitsplatz zu gewinnen. Die Last der Arbeit sollte nicht höher sein, als dass diese in der vorgegebenen Zeit zu bewältigen ist. Sehr problematisch wird es dann, wenn Arbeit mit nach Hause genommen wird, um dem Umfang gerecht werden zu können.

Zudem sollten Sie Mitarbeiter nicht außerhalb der Arbeitszeiten kontaktieren oder gar zwingen, auf Nachrichten aus dem Beruf zu reagieren. Lediglich in absoluten Notfällen dürefen Sie die Freizeit stören. Auszeiten, Urlaub und Krankheitsausfälle sollten ohne ein schlechtes Gewissen hingenommen werden. Die Last der Arbeit kann nach Auszeiten nicht auf den abwesenden Mitarbeiter zurückfallen und damit eine Pause zunichtemachen. Zugleich dürfen die Kollegen in den Auszeiten durch das Übernehmen durch zusätzliche Aufgaben keine Überlastung erfahren.

Zudem kann man nicht erwarten, dass die Last bei Ausfällen weiter getragen wird. So ist dies nicht zu bewältigen, wenn alle Mitarbeiter anwesend sind. Die notwendigen Arbeitsplätze müssen gefüllt und ein optimales Zeitmanagement auf den Ebenen zu fördern. Es bleibt dann die Frage der Vorrechte in der Unternehmenskultur. Wenn die Qualität der Arbeit des Mitarbeiters über deren Quantität steht, dann wird der Ausfall eines freien Angestellten zwar nicht weniger Auswirkung haben, aber es wird anders mit der Abwesenheit umgegangen.

Aspekte für ausreichendes Mitarbeiterengagement

Das Engagement der Mitarbeiter wird maßgeblich von einigen Faktoren beeinflusst. Dazu gehört vor allem Arbeitsplatz. Darunter fällt die räumliche Umgebung und das Miteinander aller Kollegen. Ein hohes Employee Engagement erreichen die Unternehmen unter anderem mit der Bereitstellung von Räumen für Ruhe und Kommunikation, einer angenehmen Arbeitsatmosphäre und mit modernen Tools, welche die Arbeit unterstützen. Auch eine komfortable Möblierung für eine gute Körperhaltung bei der Arbeit wichtig.

Der Führungsstil ist ein weiterer Faktor. Es ist bedeutend, dass sich die Mitarbeiter eines Unternehmens wertgeschätzt fühlen, ihre eigenen Entscheidungen treffen können und Unterstützung im Team und vonseiten der Vorgesetzten bekommen. Abwechslungsreiche Arbeiten und das Gefühl, eine sinnvolle Arbeit zu leisten, führen genauso zu einer großen Mitarbeiterzufriedenheit und führen daher zu einem guten Employee Engagement.

Die Persönlichkeit ist ein weiterer Faktor. Nicht alle Faktoren des Employee Engagements lassen sich von einem Unternehmen beeinflussen. Daher hat die Persönlichkeit eines jeden Mitarbeiters hohe Auswirkungen auf dessen Engagement.

Fazit

Von Employee Engagement sprechen die Unternehmen, wenn es um das emotionale Engagement von Mitarbeitern und dessen Strategien und Ziele geht. Das emotionale Commitment hat vor allem zur Folge, dass die Angestellten nicht nur für das Gehalt arbeiten, sondern zudem emotional mit dem jeweiligen Unternehmen verbunden sind und sich damit engagiert für eine Erreichung der Unternehmensziele einbringen. Dies schafft große Wettbewerbsvorteile. Ein hohes Engagement der Mitarbeiter steigert die Produktivität, Kreativität, den Service und damit unabwendbar die Kundenzufriedenheit.

Bildnachweis: #411009615 | © Rudzhan – stock.adobe.com

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.