Moderations- und Präsentationstechniken bei Meetings

Moderatin GesprächDie Moderation eines Meetings trägt maßgeblich zu Ihrem Erfolg und der Anerkennung Ihrer Zuhörer bei. Das gesamte Meeting basiert auf den rhetorischen Fähigkeiten des Redners und wird dann interessant, wenn Sie frei und authentisch sprechen, die Ideen Ihrer Zuhörer einfließen lassen und das Gespräch im Team führen. Die Fähigkeit zur Moderation ist erlernbar und erfordert vom Redner lediglich Selbstbewusstsein, die Überzeugung vom Thema des Meetings und Empathie im Bezug auf die Teilnehmer.

Die richtige Vorbereitung dient als Grundstein für interessante Meetings

Wenn Sie vor Ihrem Team stehen und ein neues Produkt, eine Idee oder ein neues Konzept vorstellen, müssen Sie selbstsicher und gut organisiert auftreten. Schon das Einladungsschreiben muss gut durchdacht und an alle wichtigen Teilnehmer gerichtet sowie vorzugsweise personalisiert sein. Die häufigsten Fehler vor und während einem Meeting basieren auf:

  • einer schlechten Organisation und fehlenden Angaben
  • einer mangelhaften Vorbereitung und unvollständigen Agenda
  • das Fehlen eines versierten Moderators
  • dem fehlenden roten Faden im Inhalt
  • einem fehlenden oder fehlerhaften Protokoll
  • und dem fehlenden Feedback.

Durch eine mitreißende und für Aufmerksamkeit sorgende Moderation wird die Akzeptanz der Zuhörer gestärkt und das Meeting läuft erfolgsorientiert ab. Wichtige Themen und Inhalte werden besser verstanden und von den Teilnehmern aufgenommen. Ein guter Moderator redet nicht allein und richtet sich ausschließlich an seine Zuhörer, sondern bezieht die Teilnehmer des Meetings ein und bringt eine gute Diskussion ins Laufen.

Was muss ein guter Moderator können?

Eine gute Arbeitsatmosphäre basiert auf einer guten Leitung. Wer ein Meeting moderiert und seine Ideen einem breiten Publikum vorstellen und darüber diskutieren möchte, sollte neutral und aussagekräftig, von seiner Idee überzeugt und kritikfähig vor die Zuhörer treten. Sie haben die Fäden in der Hand und können über den Zeitplan und den Ablauf des Meetings bestimmen.

Als Moderator zeigen Sie in Diskussionen Neutralität und halten Ihre persönliche Meinung im Hintergrund. Würden Sie diese äußern, würde das die anderen Zuhörer beeinflussen und es bestünde von Anfang an eine feste Meinungsbildung. Dabei sind Sie nicht unbeteiligt sondern stellen Fragen und beziehen alle Teilnehmer in die Diskussion ein. In einer hitzigen Diskussion kann es zu handfesten Meinungsverschiedenheiten kommen, die Sie in Ihrer Funktion als Moderator ausräumen und schlichten müssen.

Durchsetzungsvermögen und eine hohe Autorität gehören daher zu jedem guten Moderator. Denken Sie sich in die Teilnehmer hinein und versuchen zu ergründen was in deren Gedanken vorgeht. Empathie ist ein wichtiger Leitfaden bei Meetings und dient als Basis für mehr Produktivität und ein konstruktives Ergebnis. Ihre volle Konzentration muss sich auf das Meeting und dessen Teilnehmer lenken, egal welche Dinge Ihnen am Tag des Meetings durch den Kopf gehen und von zu Hause aus mit ins Büro genommen wurden.

Gespräche im Meeting auf Augenhöhe führen

Auch wenn Sie moderieren und somit der Kopf des Meetings sind, müssen Sie einige Spielregeln beachten und damit für einen Ablauf der Gespräche auf Augenhöhe sorgen. Konkret heißt das:

  • Fördern Sie die Aktivität der Teilnehmer!
  • Lassen Sie Ihre Mitmenschen ausreden und fallen ihnen nicht ins Wort.
  • Tolerieren Sie von Ihrer Meinung abweichende Gedanken und nehmen Kritik an.
  • Behandeln Sie alle Teilnehmer und deren Vorschläge gleich (auf Augenhöhe kommunizieren).

In einer vertrauensvollen Atmosphäre und mit guter Vorbereitung können Sie ein Meeting ganz ohne Schwierigkeiten oder holprige Situationen abhalten. Ihre Zuhörer werden von Ihrer Moderation begeistert sein und sich aktiv in die Gespräche im Meeting einbringen.

Fazit: Mit Ihnen als Moderator steigt oder fällt ein Meeting und dessen Auswirkung auf das Unternehmen. Um gute Ideen zu vermitteln und Ihr Team in Diskussionen einzubeziehen, sollten Sie Ihre rhetorischen Fähigkeiten schulen und bei Gesprächen vor einer größeren Gruppe selbstbewusst auftreten. Sie lenken das Meeting, befinden sich aber dennoch auf Augenhöhe mit allen Teilnehmern.

Foto:#130487881 | © mast3r – Fotolia.com

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.