Ordnung ist das halbe Berufs(Leben) – so organisieren Sie Ihren Schreibtisch

,

SchreibtischUnordnung auf dem Schreibtisch verrät nicht nur eine mangelnde Arbeitsorganisation, sondern führt auch zu Chaos. Das Ziel sollte sein, dass alle nötigen Unterlagen schnell zugeordnet, abgelegt und wieder gefunden werden. Der folgende Artikel gibt Ihnen nützliche Tipps, wie Sie Ihren Schreibtisch gut organisieren.

Die wichtigsten Arbeitsmittel griffbereit halten

Alles, was Sie oft benötigen, beispielsweise Stifte, Papier oder sonstige Arbeitsmittel, sollten so platziert werden, dass Sie stets schnell darauf zurückgreifen können. Am besten sollte sich auf dem Schreibtisch nur das befinden, was täglich mehrmals benutzt und was gerade bearbeitet wird. Der Rest kann übersichtlich in Schubladen oder speziellen Ablagen eingeordnet werden. Dabei sollte alles seinen gewohnten Platz haben. Dadurch haben Sie mehr Arbeitsfläche zur Verfügung. Alle Kugelschreiber kommen beispielsweise in einen Stifthalter, Locher, Tacker, Tesafilm, Büroklammern etc. in eine bestimmte Schublade sowie Zettel und Briefe in Ablagen, sodass Sie immer wissen, wo sich was befindet und Sie von Anfang an Chaos vermeiden. Wichtig ist auch, dass Sie die Geräte nach der Benutzung wieder an ihren vorgesehenen Platz zurücklegen und nicht aus Bequemlichkeit einfach liegen lassen.

Die Stapel auf dem Schreibtisch im Überblick behalten und abarbeiten

Es lässt sich häufig nicht vermeiden, dass sich Stapel mit Unterlagen ansammeln. Dennoch sollten diese nicht zu Bergen anwachsen, denn geordnete und übersichtliche Stapel helfen dabei, den Durchblick zu behalten. Berge hingegen erschweren die Arbeit und wirken zudem vor Kunden, Mitarbeitern oder Vorgesetzten auch nicht gerade professionell. Daher sollten Sie entweder mit Kategorien arbeiten, um Ihre Unterlagen einzuordnen oder Sie sortieren diese nach Priorität. Dadurch strukturieren und erleichtern Sie Ihre Arbeit maßgeblich.

Regelmäßig aufräumen und ausmisten

Es ist empfehlenswert, zum Feierabend den Schreibtisch nicht im Chaos zu hinterlassen, sondern kurz aufzuräumen. Dies bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie zu Arbeitsbeginn einen ordentlichen Schreibtisch vorfinden. Das gibt ein gutes Gefühl und schafft Erleichterung, da Sie am Morgen kein Chaos erwartet, sondern ein überschaubarer Arbeitsplatz. Sie starten einfach viel organisierter und entspannter in den Tag. Ob Sie dies täglich machen oder es am Wochenende genügt, können Sie selber besser einschätzen. Auf jeden Fall werden Sie feststellen, dass dies neben Ihren Schreibtisch auch Sie selber erleichtert. Auch ein regelmäßiges Ausmisten ist sehr wichtig. Stifte, die beispielsweise nicht mehr schreiben, sollten Sie sofort in den Mülleimer werfen. Die beste Ordnung nutzt nichts, wenn Überflüssiges nicht regelmäßig entsorgt wird.

Checkliste für Ordnung auf dem Schreibtisch im Überblick:

  • Alle Utensilien auf dem Schreibtisch laut folgender Regel platzieren: Je häufiger der Zugriff darauf ist, desto näher wird es auch aufbewahrt.
  • Alles Überflüssige beseitigen, um unnötiges Chaos zu vermeiden
  • Was mehrmals täglich verwendet wird, positionieren Sie in Griffweite auf der Oberfläche des Schreibtisches.
  • Was an Utensilien mindestens einmal in der Woche benötigt wird, kommt in die Schreibtischladen.
  • Die eigene Aufgabenliste bekommt ebenso einen festen Platz auf Ihrem Schreibtisch.
  • Hilfsmittel in Behälter unterbringen, beispielsweise Stifte, Schere etc.
  • In direkter Griffnähe Ablagefächer platzieren
  • Großen Papierkorb verwenden, um Papiere unzerknüllt entsorgen zu können
  • Drahtlose Tastatur und Maus verwenden, um bei einer Nichtverwendung schnell eine zusätzliche Arbeitsfläche zu schaffen

Foto: © Rido – Fotolia.com

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.